Umschulung zum Linkshänder auf eigene Faust?!

Ich komme aus einer sehr konservativen Familie, das heisst für die gilt Links ist die böse Hand

Nun, bis vor kurzem habe ich mich auch für einen Rechtshänder gehalten, weil ich eben es so gewohnt war mit rechts zu schreiben. Aber das ist eigentlich auch schon alles was ich mit rechts mache. Der Rest erfolgt immer mit links. Ich esse wenn ich nur eine Gabel oder einen Löffel habe mit links und haue auch Nägel mit der linken Hand in ein Brett (mit nem Hammer versteht sich 😉 ). Und Schrauben zieh ich auch mit links fest. Da gibt es kaum Ausnahmen bis auf das Werfen eines Balls, das bei mir seit einem Unfall wegen der Behinderung eines Muskels nicht mehr möglich ist.

Bis jetzt ist mir das nicht aufgefallen, bis mir gesagt wurde dass Linkshändigkeit nicht unbedingt davon abhängt mit welcher Hand man schreibt. Alle anderen Dinge auf die meine (Gross-)Eltern keinen oder nur wenig Einfluss hatten mache ich mit links.

Ich probiere seit einiger Zeit auch mal mit links zu schreiben, und wie ich finde gehts das ziemlich gut. Nur eben ist es lange nicht so perfekt wie mit rechts. Ich merke auch wenn ich zB. Hausaufgaben mit links mache, dass das wesentlich leichter geht, ich kann mich besser kozentrieren und auch entspannen.

Nun von einem Umschulungskurs halten meine Eltern wohl nicht viel, kann ich das auch auf eigene Faust trainieren, das ich es eines Tages links wie rechts kann? Wäre schon wenn ich mih auch in Zukunft besser auf meine Dinge konzentrieren kann!

2 thoughts on “Umschulung zum Linkshänder auf eigene Faust?!”

  1. Wenn du bereits mit deiner rechten Hand schreibst, dann hast du deine Rückschulung schon selbst in deine linke Hand genommen. Mit guten Ergebnissen, wenn ich deine Schilderung richtig verstehe. Also weißt du, daß du auf eigene Faust zurückschulen kannst.

    Die Unterstützung durch Linkshänderberater/in oder durch eine Rückschulungs-Mailingliste ist meiner Ansicht nach oft hilfreich, weil

    – viele Rückschüler ungeduldig mit sich selbst werden, wenn die Schrift eben nicht so schnell perfekt ist

    – sich phasenweise auch große körperliche Veränderungen bemerkbar machen können, und man unsicher werden kann, woher neue und/oder unbekannte Befindlichkeiten kommen

    – man sich persönlich sehr verändert und dann eventuell die persönlichen Kontakte eine Weile schwierig werden. ( z. B. wenn deine Eltern deine Rückschulung ablehnen oder abwerten würden ) Dann heißt es nämlich “abgrenzen, abgrenzen, abgrenzen” und mit der eventuell aufsteigenden, den meisten umgeschulten LH aber nicht ganz geheueren Aggressivität umgehen lernen.

    – es einfach schön ist, mit Gleichgesinnten Kontakt zu haben und endlich mit dem eigenen Thema nicht mehr allein zu sein

    Ich selbst habe erst alleine ca. zwei Jahre zurückgeschult, dann bin ich zu einer Rückschulungsmailingliste dazu gegangen. Eine Linkshänderberatung habe ich nie in Anspruch genommen. Andere machen es anders als ich und das ist genauso gut. Jeder kann wählen, was der eigenen Persönlichkeit und Vorstellung am besten entspricht.

  2. Ich schule mich seit Mai auf mein schönes Händchen zurück. Ich würde Dir raten dies nicht auf eigene Faust zu machen. Ich habe meine Händigkeit zuerst einmal von einer Linkshänderberaterin testen lassen und erst als feststand ich bin wirklich Linkshänderin habe ich angefangen mich mit meiner Umschulung auf Rechts auseinanderzusetzen.

    Wut und Ärger kamen am Anfang immer wieder bei mir hoch, auch auf Eltern und Lehrer. Wenn also Deine Eltern und Großeltern hinter Deiner Umschulung stecken und dies scheint mir wahrscheinlich, dann kann es sein dass sich deine Wut auch auf diese richtet. Bei mir war es jedenfalls so.
    Vielleicht kannst Du deinen Eltern auch die Folgen der Umschulung deutlich machen, denn für eine Rückschulung braucht man viel Kraft und Unterstützung.
    Ich habe mir erst die Akzeptanz von meinem Mann geholt und nach und nach von meiner gesamten Familie.
    Auch unser Freundeskreis findet es mitlerweile ganz normal, wenn ich beim Essen und Malen und Schreiben eben alles mit links mache.
    Selbst die Maus bediene ich mittlerweile mit links, was öfter mal zu irritationen mit Kollegen führt die an meinem PC arbeiten wollen.
    Ich weiß natürlich nicht inwieweit deine Eltern vielleicht doch kooperativ sind, wenn Du ihnen sagst dass Du Dich mit der linken Hand wohler fühlst.
    Wenn Du aber der Meinung bist Du schaffst dies sozusagen auch ohne den Segen deiner Eltern, dann lass Dich beraten.

Einen Kommentar hinterlassen